gallery/images-i
    gallery/designs-design5007-color1-keyvisuals-keyv0
    gallery/mediapool-74-747255-resources-logo_5007_19825473
    Bordeauxdoggen vom Ostenmeer
    Home
    Über uns/Links
    Wilma und Lotte
    Welpen
    In Loving Memory

    Wie wir, Markus & Melanie, mit Ty-Robin, Tyron-Gil und Yves-Morten, zu den Bordeauxdoggen kamen, ist eine lange Geschichte.

    Hunde, waren schon von Kindheit an meine große Leidenschaft! Ich musste nur noch meinen Mann daran gewöhnen, da er vor Hunden früher gewaltigen Respekt hatte. Heute teilt er diese Leidenschaft mit mir und "Willy" (Etna ex Cubile Lamia), ist seine ganz große Liebe.

    Unsere erste Bordeauxdogge zog 2005 bei uns ein, nachdem ich meine treue Shai erlösen musste und eine Woche vorher erst meinen Grossvater verloren hatte, der die Welt für mich bedeutete.

    Ich wollte gar keinen Hund mehr und mein Mann sagte zu mir, "Melle, Du wolltest doch schon seit Jahren  eine Bordeauxdogge haben. Magst Du Dir nicht wenigstens eine ansehen?" Es dauerte noch eine ganze Weile, doch dann zog die erste Schwarzmasken-Hündin bei uns ein. Leider habe auch ich damals den Fehler begangen und von einer angeblichen Züchterin einen "günstigeren" Welpen gekauft. Ich hatte ja vorher auch noch keine Vergleiche gesehen. Es gab ja keine. Lange Rede kurzer Sinn, ich konnte die Hündin nach 3 Tagen in die tierärztliche Hochschule Hannover bringen und dort bestätigte sich dann der Verdacht auf PARVOVIROSE. Nach weiteren 3 Tagen schlief sie dann völlig entkräftet ein.....

    Ich muss nicht sagen wie ich mich fühlte!!!!

    Der Entschluss stand also: Nur noch vom VDH Züchter!!!!!! So kam dann unsere Emmylou zu uns....wir waren so begeistert, dass wir auch züchten wollten, waren total Bordeauxfiziert!!!!!! Emmylou wurde nach Ausstellungen und allen erforderlichen Untersuchungen, zur Zucht zugelassen. Leider hat sie nicht aufgenommen und wir mussten sie kastrieren lassen, da sie Zysten am Eierstock gebildet hatte.

    Der Traum aber, hörte nicht auf und so zog dann Yame-Lee bei uns ein. Yame hatte Erfolge auf Ausstellungen, kam aber nicht durch die HD Untersuchung. Damit war der Traum von der Zucht erstmal ausgeträumt.

    Da wir keine Großzüchter sind und als Familie natürlich auch in den Urlaub fahren wollten, vergingen einige Jahre, ehe mein Mann sich in Willy verliebte und Willy bei uns einziehen durfte.

    Nachdem Emmylou und Yame-Lee nicht mehr da waren und Willy fürchterlich getrauert hat, musste eine zweite Bordeauxdogge schnellstmöglich bei uns einziehen. So kam Bess vom Schottenstein zu uns. Leider hatte Bess 2018 einen Unfall.

    Willy hat uns unseren Traum von der Zucht erfüllt..... Sie schenkte uns am 23.11.2016 unser kleines A-Team und wir sind total verliebt......aber seht selbst....

    Im Februar 2018 schenkte uns Willy einen zweiten Wurf und Bella vom Ostenmeer durfte bei uns bleiben.

    (Zum Link bitte auf das Bild clicken)

    gallery/mediapool-74-747255-resources-43293651

    Steinhude am Meer

    gallery/mediapool-74-747255-resources-10104186

    (Zum Link bitte auf das Bild clicken)

    gallery/mediapool-74-747255-resources-35565788

     

     

    Bordeauxdoggenzucht of Royal Aces

     

     

     

    gallery/images-i
    gallery/images-i
    gallery/images-i